Der Briard

hier die ursprüngliche Form des Rassestandards von Anno dazumal (Auszug), aus dem Französischen übersetzt:

„Der Briard ist ein französicher Hirtenhund mit vier Beine, ein Kopf, zwei Ohren, eine Rute und einen Astralkörper. Letzterer muss von viel Fell umhüllt werden um eine angemessene Tarnung zu gewährleisten. Er hat auch noch Afterkrallen die jedoch nicht da sitzen wo man denken könnte sondern sie befinden sich an den Hinterläufen. Die bleiben da! Die Farbe ist schwarz oder grau, alles Andere ist eine Fälschung, jedoch auch zugelassen. Eh, wir sind ja nicht so!

Der Körper des Briards ist gefüllt mit lebenswichtige Organe die in Sand eingebettet sind. Die Sandfüllung hat eine schützende Funktion und die Möglichkeit zur Regeneration muss auf jeden Fall gegeben werden. Die feinen Poren am Unterleib dienen dazu den verbrauchten Füllsand in der Wohnstube abzugeben.  Ein Nachfüllen mit frischem Sand aus der Landschaft ist somit lebensnotwendig.

Der Charakter des Briards ist französich. Absoluter Gehorsam entspricht nicht dem Standard. Eine gewisse Renitenz muss erhalten bleiben.

Bei der Leinenführung des Briards ist darauf zu achten das ausschliesslich Zugleinen verwendet werden, alle anderen würden durchhängen.“