Bare Necessities

Es ist eines meiner Lieblingslieder.

Entweder  die Version aus dem Disney-Film oder die Version von Louis Armstrong.

Dies ist der Text dazu:

Look for the bare necessities
The simple bare necessities
Forget about your worries and your strife
I mean the bare necessities
Old Mother Nature’s recipes
That brings the bare necessities of life
Wherever I wander, wherever I roam
I couldn’t be fonder of my big home
The bees are buzzin‘ in the tree
To make some honey just for me
When you look under the rocks and plants
And take a glance at the fancy ants
Then maybe try a few
The bare necessities of life will come to you
They’ll come to you!
Look for the bare necessities
The simple bare necessities
Forget about your worries and your strife
I mean the bare necessities
That’s why a bear can rest at ease
With just the bare necessities of life
Now when you pick a pawpaw
Or a prickly pear
And you prick a raw paw
Next time beware
Don’t pick the prickly pear by the paw
When you pick a pear
Try to use the claw
But you don’t need to use the claw
When you pick a pear of the big pawpaw
Have I given you a clue ?
The bare necessities of life will come to you
They’ll come to you!
So just try and relax, yeah cool it
Fall apart in my backyard
‚Cause let me tell you something little britches
If you act like that bee acts, uh uh
You’re working too hard
And don’t spend your time lookin‘ around
For something you want that can’t be found
When you find out you can live without it
And go along not thinkin‘ about it
I’ll tell you something true
The bare necessities of life will come to you



Hier kommen unsere Fotos dazu:

ein angemessen großes Buddelloch:

in dem man auch vertikal buddeln kann

dami man keine Stolperfallen mehr buddelt

oder Bäumchen ausgräbt

einen Steinhaufen braucht man auch

ein Aschehaufen ist auch nicht schlecht

etwas für die Nase (vergammelter Rasenschnitt)

ein Reifen ist das absolute Muss

die stellvertretende pädagogische Fachkraft darf auch nicht fehlen

die auch mal zeigt wie es gemacht wird, während die Schüler dass machen was sie am Besten können: Knabbern und Gut Aussehen

„Nee Manni, auf die Baumstümpfe musst noch ein paar Monate warten, dann erst darfst darauf rumturnen. “

Ein Sandkasten darf auch nicht fehlen, sogar vor Katzen-Kacka geschützt

ein Laubhaufen ist suuper-toll, da lernt man das „raus da!“ (aber erst wenn Igel der da wohnt das brummig unterstreicht)

Der Igel braucht auch eine Sommer-Residenz

Und man braucht noch Holz zum knabbern

Nee, Spaß beiseite, das ist das Futter für unseren Specht. Das Knabberholz der banditen sieht anders aus 🙂

Wovon wir noch kein Foto haben, aber zu den wichtigsten Bedürfnissen der Banditen gehört ist ein Planschbecken.

Das muss noch gebaut werden….

Kategorie A & A, Erziehung | Schlagwort , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

6 Responses to Bare Necessities

  1. Sally says:

    Nicht schlecht Herr Specht, ihr lebt ja wie Gott in Frankreich. 🙂
    Euch geht es dedfinitv sehr, sehr gut.

    Liebes WUUUH
    Sally

  2. Diva says:

    Einfach oberklasse so ein Buddelplatz! Da würde ich gerne mit buddeln, aber auf die pädagogische Fachkraft kann ich auch verzichten, ich hab hier auch eine,Namens Emma, die immer aufpasst was ich mache! 🙂
    L.G. Diva

  3. Klarissa says:

    Oh – ihr habt ja einen Hundeparadiesgarten! Cool!
    Da ist noch Knochenverbuddeln möglich wie es früher mal war…
    Wir hatten zwar eine zeitlang Baustelle – aber auch ein ReihenhausBAUSTELLENgarten bleibt ein langweiliger Reihenhausgarten!!!

    Ein herzliches WUFF aus Österreich,
    Carry und die Lissa

  4. DJ says:

    Boah, habt ihr ein riesen Buddelloch!!!!!

    Hi hi, wir haben hier auch eine ewige Baustelle.

    Liebe Grüße
    DJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.