„Veni, vidi, vici“

Das waren Herr Hoshi’s Worte als er wieder ging 🙂

Mein Blogkumpel befindet sich momentan auf Deutschland-Tour, in geheimer Mission sozusagen. Er kam am Dienstag, wir hatten 2 kurze Besprechungen, eine auf dem Feld, die andere im Garten, und dann hat er mich ganz toll bei der Arbeit mit den Banditen unterstützt. Ich konnte mich die ganzen Tage wunderbar entspannen!

Beim Mani hat das Schnösel-Alter eingeläutet, was gibt es da Besseres als ein Herr Hoshi, ..so zur Abkühlung 😉 Erstmal hatten die zwei ein paar wissenschaftliche Diskussionen über die Zahnpflegeprodukte mit direktem Vergleich. Dann haben uns die beiden  ein paar Ringkämpfe vorgeführt, auch mal ein fünf minütiges Hirsch-Röhren, gefolgt von einem Rüden-Walzer. Es war sehr unterhaltsam und lehrreich 🙂

Die Chili-Maus war gaz hin und weg und schlawenzelte bei jeder Gelegenheit um den Hoshi rum. Das hatte zur Folge dass wir sie gut verstecken mussten bei Hoshi’s Abreise, die Hoshi-Mama hätte sie sonst mitgenommen.

Die Menschen haben viel gequatscht und gelacht und insgesamt zu wenig geschlafen. Wir haben ganz tolle Leckereien und Spielis von Hoshi-Mama bekommen, meine Menschen auch. Hach, toll war’s. Leider haben wir keine Fotos gemacht, also warten wir bis der Hoshi von seiner Reise im Blog berichtet.

Kommt bald wieder!

Dixie

 

Kategorie Events | 3 Kommentare

3 Responses to „Veni, vidi, vici“

  1. Der Hoshi hat’s eben ‚raus! Hört sich nach einem rundherum gelungenen Tag an.
    LG, Enya

  2. Sally says:

    War sicher ein super Erlebnis mit dem Herrn Hoshi.
    Und Fotos habe ich schon gesehen. Mich wundert ja, dass Hoshis Frauchen nicht euch alle mitgenommen hat, grins.

    Liebes WUUUH
    Sally

  3. Isi says:

    Ich glaube, den Hoshi kann ich mit meiner Momo vergleichen, die ist auch eine super „Erzieherin“
    Liebes Wuffi Isi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.