Tauschgeschäfte

Wir haben so unsere eigenen Erziehungsmethoden. Manche fassen sich an den Kopf, manche schmunzeln, manche machen es genauso 🙂

Zum Beispiel gibt es bei uns nur in seltenen Fällen ein ersatzloses „Nein“. In den meisten Situationen bieten wir bei einem unerwünschten Verhalten eine Ersatzhandlung:

-knabbert der Hund am Tischbein, bekommt er einen gr0ßen Kirschbaumast an dem er weiter knabbern kann.

-buddelt er an unerwünschten Stellen, bring ich ihn zu den Stellen wo er buddeln darf.

-knabbert Hund an Schuhe, bekommt er einen ausgedienten Schuh als Ersatz.

..etc. So gibt es bei uns neben ein paar normalen Hundespielsachen auch Äste (halbe Bäume), Schuhe, alte Shirts zum zerreissen.

Tja, die Hunde verstehen das Prinzip sehr gut.

Chili hat es besonders gut begriffen und das hat sie mir neulich bewiesen:

Sie knuffelte mit einem alten Hausschuh.

Plötzlich nahm sie den Hausschuh, ging damit zum Schuhregal, legte den da rein und nahm sich einen meiner neuen Hausschuhe.

Sie ging damit auf ihre Decke und legte den Kopf auf ihre neue Errungenschaft.

Ok, dachte ich mir, das war Zufall.

Also tauschte ich wieder zurück, den alten gegen den neuen Hausschuh.

Kurze Zeit später wiederholte sie das Spielchen, wohl wissend dass wir zugucken 😀

„Frauchen, was du kannst kann ich auch!“

 

Kategorie A & A, Erziehung | 8 Kommentare

8 Responses to Tauschgeschäfte

  1. Emils Frauchen says:

    Bei uns gibt es das Prinzip „kein Nein ohne Alternative“ schon immer! Nur Schuhe haben Emil nie interessiert, so muss ich immer noch in meinen alten Schuhen rumlaufen. 😉
    LG BB

  2. Diva says:

    Genial, dieser Hund!
    L.G. Anja

  3. Die M. says:

    LOL! Einzig tauschen tun sie dann wohl ihre imaginäre „Lange Weile“ gegen eure aufmerksamen Alternativideen 😉 Eine Freundin bietet Hund stets andere Alternativen an, wenn dieser anfängt seinen Napf im Laminat verbuddeln zu wollen. Schmeckts nich? Und bevor das „gute Holz“ kaputt geht *grins* Würd ich och so machen. Mein alter Hund wollt immer Mal alte Leute beissen… Ich bot ihm nie ne jüngere Alternative *Spaß*

  4. Isi & Momo says:

    Also auch wir tauschen gern, z.B. Tempos gegen Leckerchen und Stuhlbein gegen Papageienhölzchen. Allerdings waren Schuhe immer tabu, da gabs dann einen Ast oder Ähnliches.
    Langsam lernen die Zweibeiner, dass wir mehr können und verstehen, als DIE denken!
    Liebes Wuffi Isi

  5. Emma says:

    Bei uns gibt es diese Tauschgeschäfte auch. Funktioniert prima…bis auf das Sofakissen…das wollte Frauchen nicht tauschen…sie war drauf eingeschlafen und dann war es zu spät. Nun kann ich es behalten.
    Liebe wauzis von Emma

  6. sally says:

    Ein schlaues Mädchen.
    Tauschen geht bei uns nur mit Balli, alles andere interessiert mich ganz und gar nicht. Kein Tischbein, keine Socken eigentlich gar nichts braucht man vor mir in Sicherheit bringen. Ich war da immer schon so. Falle ich da aus der Rolle oder bin ich nur ein komischer Hund?

    Liebes WUUUH
    Sally

  7. DJ says:

    Wir tauschen auch! Ich klau Frauchen das Küchenhandtuch und tausch dann gegen ein Leckerlie (blöd ne, denn so will ich ganz oft tauschen).

    Liebe Grüße
    DJ

  8. Nein Sally, bist nicht komisch, ich bin auch so 🙂 Aber wir tauschen auch. Wenn ich eine leere Leckerlitüte gefunden habe oder die, wo mein Abendessen drin war, dann bring ich sie Frauchen und die muss lachen und gibt mir was dafür 🙂

    Küsschen, Noelle

Schreibe einen Kommentar zu Diva Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.