Die Wutzis

Die letzten Wochen war hier recht viel los, also wenig Zeit zum bloggen. Viel wird sich an diesem Zustand nicht ändern, denn nun haben auch noch die Gartenarbeiten begonnen.

 

Ende Januar war erst Chili heiss. Boah, dieses Luder, die hätte sich sogar mit einem Staubsauger gepaart! Mani war sehr leicht abzulenken und sein geliebter Balli war mal wieder Gold wert. Und ausserdem ist ja Chili Dixies Hündin 😉

Chili schlief oben im Schlafzimmer und ich schlief unten mit Dixie und Mani.

Dann wurde Dixie heiss. Schlief also Dixie im Schlafzimmer bei Patrick und ich mit Chili und Mani im Erdgeschoss. Die Nächte waren schön ruhig aber tagsüber hörte ich Mani auch mal leicht fiepen. Dixie zeigte die ganze Zeit die Zähne und hielt den Bub auf Abstand.

Da ich die Hunde immer noch einzeln spaziere war das die Zeit in der ich auch mal Räume abschliessen musste. Mani macht ja jede Tür auf und dieses Risiko wollte ich nicht eingehen während ich mit Chili oder Dixie unterwegs war.

Die Mädels haben sich auch während der Hitze sehr gut verstanden, also überhaupt nicht zickig zueinander.

In diesen Wochen habe ich auch jegliche Übungen mit Mani sein lassen, ich hätte es mir nur versaut. Dafür ist er jetzt umso gelehriger. Als ob ihm dieser Hormonschub die Hirnwindungen frei gepustet hat 😀

Die Abrufbarkeit der Kleinen ist bei 100% !!!

Chili 90, Mani 10 … 🙂

Nee, so schlimm auch nun wieder nicht. Chili kommt wirklich zuverlässig aber Mani ist sowas von neugierig, er muss dann andere Menschen oder Hunde „begrüßen“.

Wenn die Leute ihn bloss ignorieren würden, dann würde es sich ja für ihn nicht mehr lohnen. Aber nein, dann wird geknuddelt und gelobt und „hach, ist der süß!“ …

Er lässt sich auch wunderbar wegschicken, aber keiner macht es, nicht mal nach Absprache 🙁

Ich bin jedoch zuversichtlich dass es besser wird.

Mit Chili kann ich mittlerweile auch im Freilauf an anderen Menschen und Hunde vorbei ohne dass sie jemanden belästigt. Yes!

Leine laufen ist bei beiden etwas besser aber meine Armmuskulatur bleibt weitehin im Training 😉

Fellpflege ist momentan aufwändig beim Mani. Er würde gerne Dreadlocks tragen und ich bin damit nicht einverstanden. Tja, die Halbwüchsigen…

Ich kann mich noch erinnern dass ich bei Dixie, als sie in dem Alter war auch kurz vor der Verzweiflung stand, also weiss ich dass es besser wird.

Chili ihr Fell ist hingegen richtig pflegeleicht, einzig an den Beinen muss ich immer am Ball bleiben.

Utensilien der Wahl sind: der Mat Zapper von Les Poochs, die Mason & Pearson Bürste, ein doppelreihiger Striegel (nicht rotierend) und ein Flohkamm für die Zehenzwischenräume. Geschnippelt oder gezupft wird nirgends.

So, das war’s erst einmal. Bis bald!

Kategorie A & A, Diary | 5 Kommentare

5 Responses to Die Wutzis

  1. Emil says:

    Ja, Rüden sind viel unternehmungslustiger als Hündinnen….:-)

  2. Phoebi says:

    Dreadlocks finde ich persönlich ja auch ganz prima, aber mein Frauchen hat da auch was gegen. Die sind komisch, gell?
    Schlabberbussi, Phoebi

  3. Karina says:

    wurde ja auch mal Zeit wieder was von euch zu lesen 🙂

  4. Dino+Isabel says:

    Hätteste mal lieber mir die Mädels vorbei gebracht. Ich hätte die Lage ganz locker im Griff gehabt! *frechgrins*
    Knuddelgrüsse Dino

  5. Joy says:

    Also ich persönlich würde den mani ja mal treffen wollen – das ist bestimmt ein prima Raufbold :-)) Und mit heiß werden ist bei mir nix, keine Gefahr.
    Lieblings WauWau von der Joy 😉

Schreibe einen Kommentar zu Karina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.