darf ich vorstellen: Linus

Wie euch sicherlich aufgefallen ist, eine Ganztagesbespaßung kann natürlich nicht nur aus einem Vormittag mit Finn bestehen.

Mein Hauptproblem die letzten Tage war, daß meine Menschen Tag und Nacht vor dem PC saßen und die ganze Zeit da reingeglotzt haben.

Hoshibilder schauen, Hoshigeschichten lesen – Oh ist der süß, schnupsipupsihoschi – und wo bleib ich???

Da hab ich beschlossen:

ein Welpe muß her!

Also bin ich nix wie los und hab meinen Neffen gefragt, ob er meine Nacktnasen mal in die Fersen zwicken kann. Gerne hat er sich bereit erklärt, denen eine ordentliche Lektion zu erteilen.

Hier kommt er: ElBundy „Linus“ vom Wandersmann,
Baffy vom Wandersmann X Ch. Aragorn aux pattes velues

Linus00-21_800x720.jpg

Den Gorni, sein Papa, kennt der ein oder andere hier ja schon persönlich. Liebe Grüße hiermit. Baffy ist meine Halbschwester.

Nachdem ich Linus nun kennengelernt habe, bin ich auch der Überzeugung: nomen est omen. Genau so stell ich mir das Wurschti vor, als er klein war. Ich bin übrigens sehr stolz darauf, nun zwei Briards mit dem Namen Linus zu kennen.

Was ein aufgeweckter lieber Kerl das aber auch ist. Ich bin natürlich gleich auf ihn losgestürmt, was er mit „Wo is Mama“ quittierte, aber ein paar Sekunden später haben wir schon gespielt.

Ein wenig spazierengehen hab ich dazu verwendet, ihm meine Lieblingspfütze und die Sause-Wiese zu zeigen. Das hat ihm sehr gefallen. Trotz daß er so klein ist, kann er toll mit mir toben. Klar, ich hab aufgepasst wie ein Porzellanhändler, daß ich nicht zu ruppig mit ihm umgehe. Und so hat er nur 3 mal gequietscht 🙂

Aber frech ist er, und quirlig. Meine Menschen sagen, ich war genauso. Kann ich gar nicht verstehen. Wandersmann-Gene haben die gesagt 🙂

Er ist ein toller Autofahrer, weiß sich in der Welpenspielstunde zu wehren, hat nie auf den Teppich gelullert 🙂 sondern zeigt brav an, wenn er muss, und hat ein tolles Temperament. Sehr neugierig und offen, nicht zu vorsichtig und absolut freundlich ist er wirklich. Das haben Baffys Menschen schon toll hingekriegt. Und seine jetzigen Menschen auch. Nicht in Watte gepackt, er wird mal ein ganz toller Hecht werden.

Er hat mich sogar mal ignoriert. Hab ihn dann angestumpt, das kann ja nicht angehen. Und Energie hat er, wurde gar nicht müde. Nagut, ich hatte Vorsprung vom Vormittag, aber letztendlich war er auch froh, als alle drinnen saßen und ich ihn dann in Ruhe gelassen habe.

Zm Schluß haben wir noch drin etwas gespielt, ich hab mich hingelegt, und er ist auf mir rumgeturnt. Ich glaub, ich mag Welpen. Sehr sogar.

Hier also ein Lob an Baffy und Aragorn, das habt ihr wirklich toll hingekriegt.

Am Abend war ich dann aber doch erschlagen von diesem Tag. Ich ziehe hiermit hochoffiziell und mit höchster Achtung den Hut vor Merlin, der einen solchen Terrorist Tag und Nacht vierundzwanzig Stunden, sieben Tage, aushalten muss.

Respekt.

Ich wünsche Linus viel Freude bei seinen Menschen und eine tolle Zeit. Und Hoshi wünsche ich das aus ganzem Herzen auch. Ich glaub, beide hätten es wirklich nicht besser treffen können.

WuffWedel, Dixie

Kategorie Diary | Schlagwort , , | 9 Kommentare

9 Responses to darf ich vorstellen: Linus

  1. Emil says:

    Und wann zieht er bei Euch ein?

  2. Indigo says:

    Wie süüüüüsss…. diese langen Beinchen und der lange Körper…..
    Und das soll mal ein richtiger Briard mit mittlerem Agressions Potential werden? Hi, hi, hi
    Grosses Lob an seine Nacktnasen, mit Geschirr! Bravo!
    Ja, ja, so kleine Fauve farbene Fellnasen sind schon niedlich was Dixie?
    Ich hatte gestern den „grossen“ Linus zu Besuch, da ging vielleicht die Post ab sag ich Euch.
    Leider hatten die Nacktnasen keine Knipse dabei. ( Dösies die )

    L.G. Indi und Sippe

  3. Hoshi says:

    Boah! Da willl mir wohl jemand die Show stehlen?!
    Aber mit dir würde ich auch sehr gerne mal spielen!

    Wüffchen
    Hoshi

  4. Merlin says:

    Hat der kleine Frechdachs dir etwa dein gelbes Schleifchen geklaut?

    Wuffwuff
    Merlin

  5. dixie says:

    Hoshi, ich kanns gar nicht erwarten, wann sehen wir uns?
    Merlin, nein der Kleine war ausnahmsweise nicht schuldig (obwohl Welpen pauschal immer schuldig sind), ich habs vorsichtshalber auf der Frisierkommode gelassen.

    WuffWedel,
    Dixie

    P.S. google doch mal nach gelbes Schleifchen 🙂

  6. Anouk says:

    Huhu, ich sachs Gorni, dass er sich die Fotos anschaut, da wird er sicher stolz sein. Bei uns in der Hundeschule war heute auch ein Miniflokati, 9 Wochen und aus Northeim. Auch ein süßer Kerl und ganz schön mutig. Cousteau hat sich nicht so viel getraut in seiner ersten Welpenspielstunde und von mir weiß das ja keiner.
    schwanzwedelnde Grüße, Nouki

  7. Indigo says:

    @Nouki, Häää aus Northeim? Das ist ja bei uns um die Ecke…

    Grübel Indi

  8. Hach, Dixie
    du wohnst ja so furchtbar weit weg von uns bzw. wohnen wir irgendwie am Ende der Welt 🙂
    Aber vielleicht Pfingsten bei Indi? Läuft das nun?

    Gelbes Schleifchen bei google ist echt cool 🙂

    Wuffwuff
    Merlin und Hoshi

  9. dixie says:

    Merlin, Hoshi, Pfingsten sind wir auf jeden Fall bei Indi. Ich freu mich schon so sehr.
    Wann macht Hoshi mal Hubschraubertraining? Ihr könntet rüberfliegen und bei uns im Garten abseilen üben.

    apropos Show stehlen: Mein lieber Hoshi, wir sind uns, glaub ich, alle hier einig, daß man Dir die Show nicht stehlen kann. So, nu muss ich Schluss machen, da hat einer Welpenspielstunde gepostet… 🙂

    @Emil: argh.

    WuffWedel,
    Dixie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.