They try to knock the stuffing out of me

Sunday was not only dogschool and quite dangerous ninja-ivy – not enough – after i pursued my chicken-herding, we sat into the car and drove to visit Habca. Fun!

Anyway, in the evening, i did not make a better performance than Habca 🙂

And even the next day anything was pretty difficult…

What there has been to smell and sniff at the walk with the little Habca, and what else we learned, i will tell you next time.

many cuddly kisses to my little sister and

yawn,

Dixie

P.S. The next day after the next day…

Posted in Diary | Tagged | 5 Comments

5 Responses to They try to knock the stuffing out of me

  1. Also wirklich! Ihr seid ja völlig untrainiert.
    Mich hat Bruno selbst nach einem 2 stündigen Strandspaziergang nicht müde spielen können.
    Sportliche Grüße,
    Emil

  2. Dixie says:

    Angeber –
    🙂 2 Stunden ist jetzt auch kein wirklich ausgiebiger Spaziergang 🙂
    Und bei Gelegenheit zeig ich dir meine Hühner… in Summe isses halt anstrengend 😛

    btw, der Bruno ist ja echt Klasse… auf die Bilder letztens bin ich richtig neidisch gewesen 🙂

    WuffWedel,
    Dixie

  3. Ja Dixie, der Bruno ist wirklich klasse. Geht doch nix über kleine, haarige Quietsch-Spielzeuge.
    Hühner mag ich außerdem auch. Sehr…*breitgrins*
    Wuff,
    Emil

  4. Indigo says:

    Habe heute meine ersten Hühner live gesehen. Bohhh——
    ich will auch welche:-) und auch son bekloppten Hahn:_))))

    Indi

  5. Dixie says:

    Hey das trifft sich ja super, Indi.
    Wir haben einen Hahn zu viel – den bringen wir an Pfingsten gleich mit. Auch noch 2-3 Hühner dazu gefällig? Die hätten wir zwar nicht übrig, aber sonst fühlt sich der “Frederick” eventuell noch einsam.
    Wartung und Pflege ist auch ganz leicht, die Hühner barfen auch 🙂

    WuffWedel,
    Dixie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *