Chien DJ le déshabilleteur de chaussettes

Chien DJ le déshabilleteur de chaussettes
FBH – Standard Nr.004
Patronat Deutsche Märchenstraße
Klassifikation FBH Gruppe 5: Disc Jokey
Sektion 1: Tarn-Schalk
Rassenamen laut FBH Chien DJ le déshabilleteur de chaussettes
Varianten
  1. Entenschnadderschlammfarben
  2. Fliesentarnfarben
Widerristhöhe Rüde: 68,9 cm, Hündin: n.a.
Gewicht Gewicht variierend, je nach Wasserfüllstand
Liste der Hundegattungen


Der DJ, mit vollen Namen „Chien DJ le déshabilleteur de chaussettes“ ist eine von der FBH (Föderation Bloggender Hunde) anerkannte Hunderasse.

Inhaltsverzeichnis


Herkunft und Geschichtliches [Bearbeiten]

Erste Sichtungen des DJ sind im DJ-blog dokumentiert. Die Sichtung in den Dünen der Elbe lassen vermuten, daß der DJ eine Krebs- oder Sandwurm-art ist. Aber gegen Wurm-artige Vorfahren spricht die bestechende Ähnlichkeit mit den Vertretern der Gattung Megalowurschti (siehe: Das Wurschti).
Die heimliche Passion des Wellen-fangens und Schweine-hütens scheinen Voraussetzung zu dem versteckt ausgeübten Beruf des Klaubärs (ursus omnikleptus) zu sein.

Matschloch gefunden

Beschreibung [Bearbeiten]

Das der Elb-Umgebung angepasste Fellkleid weist auf die genetischen Ursprünge des Tarn-Schalkes hin. Auch bei getarnten Gärtnerarbeiten, wie die Pflege von Nachtschattengewächsen, ist sein Äußeres von großem Vorteil. Die nicht ganz unbeachtliche Widerristhöhe jedoch verhindert das unentdeckte Abtauchen in vielen Situationen. Dennoch schafft es der voll ausgebildete DJ, sich in allen möglichen Situationen komplett unsichtbar zu machen. Besonderes Kennzeichen ist auch seine beachtliche Geschwindigkeit im Unsinn veranstalten.

Wesen [Bearbeiten]

Klaubär


Seine Liebe zu Katzen, Schweinen, Handtüchern, Puschen und Socken und nicht weniger seine Liebe zu Wasser geben dem DJ sehr vielseitige Möglichkeiten der Selbstverwirklichung. Die typischen Zeichen hoher Intelligenz zeigt er ausgeprägt: Er lernt extrem schnell und vergisst nichts, was er aber nicht will, lernt er nie. Deswegen wäre er zum Wehrdienst weniger geeignet.
Mit anderen Tieren geht der DJ liebevoll um, so wird der hauseigene Kater gerne frisiert – Seitenscheitel links, Seitenscheitel rechts, Mittelscheitel, Naß-Fönfrisur, Gelverstärkte Stehfrisur etc.
Der Beruf des Klaubärs (ursus omnikleptus) wird mittlerweile nur noch Ehrenamtlich (ohne Einkommen) ausgeübt, obwohl hier das Talent sicherlich zu mehr reichen würde: Der DJ versteht es, einer vorbeigehenden Nacktnase blitzschnell die Socken auszuziehen, ohne daß der es bemerkt. Daher stammt auch sein offizieller Name: Chien DJ le déshabilleteur de chaussettes.

Ursus tanzibus


Verwendung [Bearbeiten]

Die prädestinierten Arbeitsbereiche eines DJ sind aufgrund seiner natürlichen Stärken sicherlich im Bereich der Fellpflege von Hausmitbewohnern zu finden. Mit etwas Ausbildung kann er aber auch im Bereich der Entropieminimierung im Haushalt eingesetzt werden. Mehr Ausbildung würde dagegen ein Einsatz im Bereich der Entropieerhöhung im Haushalt erfordern. Ansätze dazu sind aber – ganz natürlicherweise – in der DJ-Ballkiste zu finden, die als Aufräum-ort gerne angeboten wird. Dieses Verhalten kann dann geshaped werden in Richtung Fliesen wischen, Handtücher sortieren, Geschirr abtrocknen o.ä.
Ausserhalb geschlossener Räume wird der DJ gerne zum suchen und testen von Entenschnadder-Stinkedrecks-Unkenpfuhl-Schmoddergräben herangezogen. Hier kommt ihm seine feine Nase, die im Tarnfell (das sich geruchlich sehr schnell dem Unkenpfuhl angleicht) gut verborgen arbeitet, zugute. Diese Tätigkeit wird aber nicht in jedem Falle von den Besitzern gerne gesehen. Aber genau das ist die Voraussetzung für eine weitere Einsatzmöglichkeit: der Fliesen-Patina-Pflege.
Seine Musikalität könnte ihn auch zum Beruf des Tanzbärs befähigen.

Quellen [Bearbeiten]

Eine Antwort auf Chien DJ le déshabilleteur de chaussettes

  1. DJ says:

    Die DJ-Gattung… ein Ding für sich und nicht für jeden geeignet – grins. SUPER

Schreibe einen Kommentar zu DJ Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dixipedia ist nicht Wikipedia. Dieser Artikel ist ein Spasseintrag.