Das Wurschti

Das Wurschti
FBH – Standard Nr.012
Patronat Nordpol
Klassifikation FBH Gruppe 19: Wurschtis
Sektion 1: Megalowurschtis
Rassenamen laut FBH Das Wurschti
Varianten
  1. fauve
Widerristhöhe Rüde: 112,3 cm
Gewicht Rüde: ~42 kg
Liste der Hundegattungen

Das Wurschti, mit vollen Namen „Linus, das Wurschti“ ist eine von der FBH (Föderation Bloggender Hunde) anerkannte Hunderasse aus der Nähe Norwegens.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Nachdem lange Zeit das Wurschti als ausgestorben galt, wurde es 2006 in der Ausprägung Großwurschti wieder gesichtet. Seit 2007 wird das Wurschti als eigenständige Rasse angesehen. Gelegentlich hört man den Ausdruck „Der Wurschti“, dies ist aber grammatikalisch falsch. Es muss „Das Wurschti“ heissen.

Beschreibung [Bearbeiten]

Als besondere Kennzeichen des Wurschti hervorzuheben sind die Geschmacksrezeptoren an den Pfoten, mit denen er Wasserqualität und Geschmack von Pfützen im Vorbeigehen bewerten kann. Auch der Geschmackssinn der Zunge ist spezialisiert: ein Wurschti schafft es spielend, 5 Holzarten alleine durch ihren Geschmack auseinanderzuhalten. Ob er außer Holz noch weitere Geschmacksarten so genau unterscheiden kann, ist nicht ganz klar: das Wurschti ist ein Allesfresser. Die Halter werden nicht wenig Mühe aufwenden müssen, auszuprobieren, was dem Wurschti denn mal NICHT schmecken könnte. Nach der Zitronenscheibe werden sie allerdings aufgegeben.

Wesen [Bearbeiten]

Das Wurschti ist nicht zu groß

Das Wurschti ist nicht zu groß

Das Wurschti ist sehr ordnungsliebend, besonders Unordnung in Durchgangsbereichen wird im Garten entsorgt. Auffallend ist seine überragende Kraft. Diese liegt bekanntlicher weise in der Ruhe. In seiner Art, aufmerksam zu beobachten, zeigt sich seine überlegene Intelligenz. Überstürzter Aktionismus ist dem Wurschti fremd. Man könnte sagen, er steht nicht nur physisch über den Dingen.

Seine typische Größe erscheint dem sensiblen Wurschti möglicherweise als zuviel des Guten und kann bei ungeschickter Konfrontation eine Egomegalophobie auslösen. Mal sollte dies also in keinem Falle ansprechen oder erwähnen. Eigentlich ist dies aber völlig unbegründet, denn das Wurschti ist gar nicht so groß, das ist alles nur Fell. Vielleicht kann Ecoly (siehe unten) das Wurschti beruhigen.

Verwendung [Bearbeiten]

Beliebte Hobbys des Wurschti sind unter anderem: Fressen, Quatsch machen, Gartenpflanzen anfressen, mit anderen Hunden spielen, und gelegentlich auch Möbel anfressen. Ernsthaftere Tätigkeiten sind zum Beispiel bei Großbaustellen die Bauaufsicht und Bauabnahme. Sehr gewissenhaft stellt das Wurschti sicher, daß alles genau ausgeführt wird. Im Außenbereich ist ein beliebter Einsatzbereich die Gartenarbeit. Das Wurschti ist Spezialist in Borkenkäferbekämpfung, wobei gelegentlich auch der Baum mit bekämpft werden könnte.

Das Wurschti gibt ein Kellenseminar

Wurschtis Kellen sind mittlerweile international berühmt, und gelegentlich gibt er auch Seminare, die aber leider hoffnungslos überbucht sind.

Seine einmalige Prädisposition mit hervorragender Nase und Geschmacksrezeptoren an den Pfoten machen das Wurschti zum idealen Suchhund und Mantrailer. Als einzige Spezies kann das Wurschti den Vermissten am Boden tracken und gleichzeitig im Hochwind trailen. Nur selten leidet die Effizienz unter Informationsüberflutung, was nicht mit Jagdtrieb verwechselt werden darf.

Weiterhin betätigt sich das Wurschti gerne auch als Wellness-Spezialist, hierbei werden kleine und kleinste Artgenossen komplett im Fang aufgenommen und fachkundig mit der Zunge massiert.

Weblinks [Bearbeiten]

Siehe auch [Bearbeiten]

6 Responses to Das Wurschti

  1. Hilfeeeee! Noooootaaaarzt! Ich lach mich grad toooot! :)) :))

  2. Bijou says:

    Super, besonders gefällt mir, dass das Wurschti Kellenseminare gibt. Auch ich liebe es, Kellen einzusetzen, besonders die „Doppelkelle“. Vielleicht könnte man auch sagen die „Wurschti-Doppelkelle“. Da ich meine Technik weiter verfeinern möchte, werde ich mich trotz der Nachfrage einmal zum Seminar anmelden. Ich würde dann auch gleich das Seminar für „Fortgeschrittene“ buchen. Schönen Gruß…

  3. Indigo says:

    Ja, so isser mein Freund Wurschti…..
    Zu Wurschti Kellenseminaren kann ich nur dringend raten !

    Dr. Indigo Jones

  4. Also ICH würde von Kellenseminaren grunsätzlich ABRATEN. Ich würde auch abraten MICH zu einem Kellenseminar aufzufordern. Dabei könnte ich jemanden verletzen oder einem von euch die Knochen brechen. Das würde mir schrecklich leid tun. Löwe gegen Briard wäre aber auch oberunfair. Es sei denn, ich wäre als Schiedsrichter dabei. Diese Rolle würde mir gut stehen.

    selbstsicher
    Banjo

  5. wurschti says:

    meine freunde nennen mich wurschti

Schreibe einen Kommentar zu Banjo's Frauchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dixipedia ist nicht Wikipedia. Dieser Artikel ist ein Spasseintrag.