Pete

Pete (Chien de Canapé)
FBH – Standard Nr.127
Patronat ZDF
Klassifikation FBH
  • Gruppe 18: Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Berner Sennenhunde)
  • Sektion 12: Sofahüter
Rassenamen laut FBH Chien de Canapé
Varianten
  1. Blauschwarz
Widerristhöhe Rüde: 70 cm, Hündin: n.a.
Gewicht Rüde: ~35 kg, Hündin: n.a.
Liste der Hundegattungen

Der Chien de Canapé ist eine von der FBH (Föderation Bloggender Hunde) vorläufig anerkannte Rheinhessische Hunderasse.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Geschichtliches [Bearbeiten]

Er stammt von den Zahm- und Schoßhunden des pfälzischen Weinbaulandes ab und entstand vermutlich aus einer Kreuzung von Golden Retriever und Sofa. Der Name „Pete“ taucht erstmals in der elektronischen Literatur, namentlich Dixies Blog, erschienen 2008, auf.

Beschreibung [Bearbeiten]

Es gibt den Pete in einer Farbe: blauschwarz. Bunt ist er nicht. Er gehört mit bis zu 70 cm zu den großen Hunden. Als besonderes Kennzeichen hat der Pete einen typisch treudoofen Blick. Diesen kann er auch Stundenlang ausüben, beim hüten von sowieso umzäuntem Federvieh kann der Chien de Canapé sehr ausdauernd glotzen.

Wesen [Bearbeiten]

Pete

Pete

Er ist mittel temperamentvoll aber wachsam mit einer guten Portion Fernsehsucht. Seine Erziehung erfordert Einfühlungsvermögen und mehr Zeit als man glaubt – eine schwierige Kombination. Mit dem ausgewachsenen Chien de Canapé sollte gearbeitet werden: Ballwegwerfen, Fressen, Kakamachen, Fernsehen- jede Art nicht anstrengender Betätigung ist ihm recht.

Schlechtes Wetter verträgt er weniger, er sollte dann im Wohnzimmer bleiben.

Verwendung [Bearbeiten]

Der Chien de Canapé hat enormen Spaß, Spaziergänger, die an seiner Hausecke vorbeizugehen, zu erschrecken. Er kann sich still auf die Lauer legen, warten bis jemand kommt, und dann mit einem liebevollen WUFF die Vorbeigehenden in eine lustige Seitenbewegung versetzen. Dieses Spiel hat Pete perfektioniert.

Bilder [Bearbeiten]

Mit Dixie hab ich immer Spass, hier geht es dann schon mal zur Sache

Frech ist die Kleine, unglaublich.

Aber ich hab sie sooo gern. Spielen hat sie bei mir gelernt.

Schaut – so macht man das.

Siehe auch [Bearbeiten]

Hypersexuelle Hunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dixipedia ist nicht Wikipedia. Dieser Artikel ist ein Spasseintrag.